Ihr Ansprechpartner für den Ankauf von Immobilien

Jetzt anrufen: 0461 67426338

Immobilienwert steigern – Lohnt sich die Renovierung vor dem Immobilienverkauf?

Immobilienwert steigern – Lohnt sich die Renovierung vor dem Immobilienverkauf?

Um bei dem Verkauf der eigenen Immobilie einen guten Kaufpreis zu erzielen, spielen viele Eigentümer mit dem Gedanken, ihr Haus oder ihre Wohnung vorher zu renovieren. Eine frisch renovierte Immobilie lockt mehr Interessenten an als ein in die Tage gekommenes Objekt und rechtfertigt dadurch einen höheren Verkaufspreis. Doch lohnt es sich wirklich noch Geld in die Immobilie zu stecken, bevor sie verkauft wird? Wir klären Sie im folgenden Beitrag auf.

Wie setzt sich der Immobilienwert zusammen?

Der Immobilienwert setzt sich aus verschiedenen Aspekten zusammen. Neben der Lage der Immobilie spielen auch ihr Alter, die Ausstattung, die Qualität und ihr Gesamtzustand eine große Rolle. Gerade wenn die Lage der Immobilie nicht überzeugen kann, kann mit ihrem Erscheinungsbild einiges wett gemacht werden. Es kann sich dementsprechend lohnen, die Immobilie vor dem Verkauf etwas auf Vordermann zu bringen, um so unter Umständen einen höheren Verkaufspreis erzielen zu können.

Welche Aspekte spielen bei der Überlegung eine Rolle?

Natürlich sollten Sie einige Berechnungen durchführen, bevor Sie mit der Renovierung Ihrer Immobilie beginnen. Sollte dabei rauskommen, dass die Renovierung mehr Kosten verursacht als sie am Ende Gewinn bringt, lohnt sich das Vorhaben natürlich nicht. Die Renovierungskosten dürfen nur so hoch sein, dass sich die Arbeiten letztlich finanziell für Sie lohnen. Wenden Sie sich, falls Sie unsicher sind, welche Renovierungsmaßnahmen erfolgsbringend sein könnten, an einen Immobilienmakler oder einen anderen Sachverständigen, der Sie beraten kann.

Um Kosten bei der Renovierung einzusparen, sollten Sie ebenfalls überlegen, welche Arbeiten Sie vielleicht selbst durchführen können und bei welchen es sich doch lohnt, einen Handwerker zu beauftragen.

5 einfache Tipps, um Ihre Immobilie optisch aufzuwerten

Da bei dem Immobilienverkauf vor allem der erste Eindruck zählt, lohnt es sich auf ein ordentliches Erscheinungsbild des Verkaufsobjekts zu achten. Dass große Mängel, wie zum Beispiel ein undichtes Dach, vor dem Verkauf saniert werden sollten, um keine großen Abstriche bei dem Verkaufspreis machen zu müssen, ist selbstverständlich. Bei dem Erscheinungsbild kann aber schon mit kleinen und kostengünstigen Maßnahmen eine große Wirkung erzielt werden. Zum Beispiel mit den folgenden fünf Tipps:

1. Fassade renovieren:

Das erste, was Interessenten von einer Immobilie sehen, ist ihr Äußeres. Daher sollte auf eine ansprechende Fassade, ohne Risse und Verschmutzungen geachtet werden. Es empfiehlt sich, die Fassade gründlich zu reinigen und bei Bedarf neu zu streichen.

2. Gartenpflege:

Neben der Fassade der Immobilie wirkt sich besonders auch der Zustand des Grundstücks auf den Verkaufspreis aus. Ein gepflegter Garten mit gestutzten Hecken, gemähtem Rasen und einem intakten und gestrichenen Gartenzaun hinterlässt ein positives Bild bei potenziellen Käufern.

3. Wände streichen oder neu tapezieren:

Abgeblätterte, verblichene Wandfarben oder vergilbte Tapeten hinterlassen keinen guten Eindruck bei potenziellen Käufern, da sie die Immobilie herunterkommen wirken lassen. Mit ein wenig Zeit und Geld können sie diese Veränderung leicht selbst vornehmen. Bedenken Sie dabei die Zielgruppe, die Sie mit Ihrem Objekt ansprechen wollen und wählen Sie eher neutrale Farben aus.

4. Neue Fußböden verlegen:

Ein alter, abgenutzter Teppich macht ebenfalls keinen guten Eindruck vom Inneren des Objekts. Eine beliebte Renovierungsmaßnahme ist daher, neue Böden zu verlegen, bevor die Immobilie verkauft wird. Durch das Austauschen von altem Teppich gegen Laminat, Parkett, neuen Teppich etc. kann der Immobilienwert gesteigert werden.

5. Silikonfugen erneuern:

Jeder kennt die schwarzen Flecken, die Silikonfugen in Küche und Bad nach einiger Zeit aufweisen können. Um der Küche und dem Bad ein reineres Erscheinungsbild zu verpassen, bietet es sich an, die Silikonfugen vor dem Verkauf zu erneuern. Mit der richtigen Anleitung können Sie es auch selbst schaffen, hierbei ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Fazit – Lohnt sich die Renovierung vor dem Hausverkauf?

Ob sich die Renovierung finanziell wirklich lohnt, hängt vom Einzelfall und den geplanten Renovierungsmaßnahmen ab. Jedoch ist sicher, dass auch schon kleinere Renovierungsarbeiten für ein gepflegteres Erscheinungsbild der Immobilie sorgen und dadurch zu einem höheren Verkaufspreis führen können.

Sie haben Fragen?

Schreibe Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an – wir freuen uns von Ihnen zu hören.

Jetzt anrufen0461 67426338